Alle Jahre wieder und dennoch immer anders… in diesem Jahr begaben sich 21 Schüler und Schülerinnen des Australien-austausches gleich zu zwei Partnerschulen in Canberra und Pambula, um neben dem Hauptstadtleben auch das ländliche, „echte“ Australien aufzuspüren.

Kängurus auf der Wiese zum Strand (der übrigens nur 300 Meter von der Schule entfernt war) gehörten ebenso dazu wie Postkartenmotive von Sydneys Oper oder den endlosen Eukalyptuswäldern der Blue Mountains. Ein weiteres Highlight dieses Austausches war die „neue“ Stadt im Programm: Melbourne.

Die südliche Metropole zeigte sich von ihrer sonnigen Seite mit historischen Straßenbahnen, digitalen Museen, endlosen Einkaufsmöglichkeiten, aber auch mit der nahe gelegenen Great Ocean Road. Neben den berühmten Felsformationen der 12 Apostel, einem Spaziergang durch den Regenwald und einer „London Bridge“, die schon längst der Erosion zum Opfer gefallen war, gab es da tatsächlich für manchen als Bonus noch einen Vogel dazu!

Vier voll gepackte Wochen voller Abenteuer und sichtlich begeisterte Schüler und Schülerinnen zeigen jedes Mal wieder, dass sich die lange Reise ans andere Ende der Welt trotz aller Strapazen wirklich lohnt!

Goodbye Australia! See you next year! ;-)